fbpx

Mehr Spaß bei Gruppenbildern

Gruppenbilder kosten Zeit. Das nervt den ein oder anderen Gast und vielleicht auch Euch als Brautpaar. Ihr möchtet bestimmt viel lieber mit Euren Gästen feiern als die ganze Zeit in die Kamera zu grinsen. Gruppenbilder sind trotzdem sehr wichtige Erinnerungen auf die Ihr bestimmt nicht verzichten möchtet. Mit ein bisschen Vorbereitung läuft am Hochzeitstag alles wie geplant. So machen Eure Gruppenbilder Spaß und werden genau das was sie sein sollen. Schöne Erinnerungen an einen ganz besonderen Tag mit Euren liebsten.

Die Vorbereitung
Wie viele Gäste kommen zu Eurer Feiern?
Wann plant Ihr die Zeit für Gruppenbilder ein?
Wo sollen die Gruppenbilder gemacht werden?
Wer soll alles auf den Bildern sein?

Am besten klärt Ihr diese Fragen vor der Feier mit Eurem Fotografen. Je mehr Gäste zu Eurer Feier kommen, desto mehr Zeit müsst Ihr für die Gruppenbilder einplanen. Eine genaue Zeit pro Bild lässt sich nicht planen. Damit es nicht zu knapp wird würde ich bei 50 Gästen mindestens! 45 Minuten einplanen. Dann ist wirklich genug Zeit und es gibt keine Hektik, weil es am Ende schnell gehen muss.

Die Gruppenbilder macht Ihr am besten vor einer freien Zeit. Also nicht direkt vor dem Essen oder einer anderen Aktivität. Das kann zum Beispiel nach Kaffee und Kuchen sein, wenn alle gemütlich beisammen sitzen. Dann werden parallel die Gruppenfotos gemacht. Am besten lasst Ihr Euch von einer Freundin oder einem Freund unterstützen, der die gewünschten Personen zum Foto holt. Wenn der Fotograf anfängt in der Menge zu suchen dauert es am Ende noch länger. Er sollte an der Location für die Gruppenbilder bleiben und sich dort auf seine Arbeit konzentrieren können.

Der perfekte Ort für Gruppenbilder
Ich finde einen möglichst neutralen Ort für die Gruppenfotos immer schön, es kann aber auch eine Location sein die besonders zu Eurer Feier passt. Eine Backsteinwand an der Scheune eignet sich genauso gut wie ein Torbogen am Schloss. Es sollte nur nichts im Bild sein, das besonders stört und ablenkt. Dann gehen die fotografierten Personen unter, und das wäre sehr unschön. Je nach Tageszeit muss auch der Stand der Sonne beachtet werden. Sie sollte nicht direkt ins Gesicht scheinen. Das führt zu unschönen Schatten und zusammengekniffenen Augen. Entweder scheint die Sonne der Gruppe auf den Rücken (Professionelle Fotografen haben mit Gegenlicht in der Regel nur wenig Probleme) oder Ihr sucht einen Bereich aus der im Schatten liegt. Sprecht auch einmal mit der Location. Vielleicht haben Sie noch einen Geheimtipp.

Es ist am besten, wenn ihr Euch im Vorfeld überlegt was Ihr für Gruppenbilder haben möchtet und das mit Eurem Fotografen besprecht. So behaltet Ihr am Hochzeitstag den Überblick und könnt nichts vergessen. Spontane Bilder sollten natürlich trotzdem möglich sein. Macht Euch am besten eine Liste mit wem ihr ein schönes Gruppenbild haben möchtet.

Hochzeitsfotograf Berlin
Mehr Spaß bei Gruppenbildern