Written By rguenzel  |  Hochzeitsfotografie  |  0 Comments

Tipps für Fotos vom Getting Ready 

In diesem Beitrag gebe ich Euch wichtige Tipps für das Getting Ready. Das Getting Ready ist ein aufregender Moment an deinem Hochzeitstag. Fotos vom Getting Ready halten die Vorfreude und Aufregung fest. Es entstehen besonders emotionale Momente die ein wunderschöner Beginn für Eure Hochzeitsreportage sind. Damit die Fotos von Eurem Getting Ready richtig schön werden findet ihr hier ein paar Tipps.

Tipp Nr. 1: Der richtige Ort für das Getting Ready

Besonders schöne Fotos entstehen, wenn der Ort für das Getting Ready, zur Atmosphäre des Hochzeitstages passt. Der Raum, in dem das Getting Ready stattfinden sollte, sollte zu den Farben eurer Hochzeit passen. Farbige Wände reflektieren stark und eignen sich deswegen nicht sehr gut. Helle Wandfarben machen den Raum freundlich und passen besser zu Hochzeiten. Schön ist es auch, wenn der Raum große Fenster hat und ausreichend Tageslicht in den Raum fällt.

Tipp Nr. 2: Plant genug Zeit ein

Plant für die Vorbereitungen ausreichend Zeit ein, dann habt ihr auch noch einen entspannten Start in den Hochzeitstag, wenn etwas länger dauert als gedacht. Entscheidet auch, wer schon zu Euch darf und wenn ihr noch gestylt werdet. Je mehr Ruhe ihr vor der Trauung habt, desto entspannter wird auch der restliche Hochzeitstag werden.

Tipp Nr. 3: Bestell die Stylistin zu dir

Damit das Getting Ready entspannt verläuft und du nicht geschminkt und frisiert zur Location fahren musst, empfehle ich dir, die Stylistin oder den Stylisten zu dir zu bestellen. So hast du morgens mehr Zeit, um noch etwas zu entspannen und dich auf den Tag vorzubereiten und musst nicht zum Friseursalon und zum Kosmetikstudio hetzten. Zusätzlich können deine Mädels auch ein kleines Beauty-Programm bekommen. 

Tipp Nr. 4: Besorge einen schönen Kleiderbügel für dein Kleid

Häufig bekommt Ihr Euer Kleid auf einem einfachen Plastikbügel mit. Dieser sieht auf Fotos nicht besonders schön aus. Überlegt Euch wie Ihr den Bügel etwas verschönern könnt oder organisiert einen besonders schönen Bügel. Es gibt auch spezielle Bügel mit Eurem Datum, oder der Aufschrifft "Braut".

Tipp Nr. 5: Plane Details ein

Während du fertig gemacht wirst, gibt es genug Zeit um Details vom Schmuck, den Ringen und anderen Accessoires zu machen. Schön ist es, wenn die Ringe beim Getting Ready bereitliegen. Sorge dafür, dass auch Eure Papeterie dabei ist, dann können auch wunderschöne Aufnahmen von Euren Einladungskarten, den Tischkarten gemacht werden.

Getting Ready im Schloss Höhenried

Tipp Nr. 6: Trage einen schönen Morgenmantel

Ein schicker Morgenmantel ist nicht nur für die Fotos toll. Er gibt dir auch ein gutes Gefühl. So kannst du entspannt in den Hochzeitstag starten. Viele Bräute ärgern sich im nach hinein nur ein altes schlabber Shirt beim Getting Ready getragen zu haben. Ihr könnt Eure Morgenmäntel auch farblich aufeinander abstimmen, dann entstehen noch coole Fotos von dir und deinen Mädels.

Tipp Nr. 7: Vergiss deinen Verlobungsring nicht

Der Verlobungsring ist am Hochzeitstag ein ganz besonderes Symbol für den Übergang ins Eheleben. In den letzten Stunden die du ihn trägst gehört er einfach dazu.

Getting Ready im Schloss Gut Liebenberg

Tipp Nr. 8: Sorge für Ruhe

Der Hochzeitstag wird lang werden. Sorge darum am Anfang des Tages für Ruhe und entscheide, wer schon zu dir darf. Wenn der morgen entspannt ist kannst du dich richtig auf den schönen Tag freuen und die Vorfreude auch genießen.

Cookie Consent with Real Cookie Banner